LJ Bogen

16.09.2019 Landjugendliche schließen LFI Zertifikatslehrgang ab

Landjugendliche schließen LFI Zertifikatslehrgang ab

Im Rahmen der Funktionärsausbildung JUMP präsentierten 14 Landjugendmitglieder aus ganz Oberösterreich am 12. und 13. September ihre Projekte einem Prüfungskomitee. Alle Jugendlichen konnten überzeugen und schlossen die umfangreiche Ausbildung somit erfolgreich ab. Wir gratulieren recht herzlich!

 

JUMP – der LFI Zertifikatslehrgang der Landjugend Oberösterreich ist eine Ausbildung für junge, unschlagbar motivierte Persönlichkeiten, die eine Funktionärstätigkeit in einer Landjugendortsgruppe ausüben. Die engagierten Jugendlichen starteten im Herbst 2018 diese Ausbildung und brachten sie nun zum Abschluss. JUMP besteht aus 3 Theoriemodulen, die jeweils ein ganzes Wochenende lang dauern. Zielsetzung, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Rhetorik werden in diesen zum Thema gemacht. Fixer Bestandteil der Ausbildung ist dabei auch die selbstständige Umsetzung eines Projekts, bei welchem die Lehrgangsteilnehmer die Projektleitung übernehmen.

Projektvielfalt belebt ländlichen Raum

Im Zuge des JUMP-Lehrganges entstanden auch 2019 viele ideenreiche und nachhaltige Projekte. Vom Baumlehrpfad, über Workshops zum Thema Biene bis hin zur Krippe in Lebensgröße wurden unglaublich vielfältige Ideen in die Realität umgesetzt.

 

 

Kindervolkstanzgruppe – Landjugend Alberndorf (Bezirk Urfahr-Umgebung)

Die urfahraner Landjugendgruppe Alberndorf ist für ihre Tanzbegeisterung oberösterreichweit bekannt. Die LJ-Leiterin Marlene Holzinger nahm sich zur Aufgabe, diese Begeisterung im Rahmen des Projekts auch an die Kinder im Ort weiterzugeben. Aus diesem Grund besuchte die Landjugend die örtliche Volksschule und stellte den Kindern das Volkstanzen vor. In den Ferien wurde die Zeit genutzt um einen 5-tägigen Volkstanzkurs, an dem 39 Kinder teilnahmen, abzuhalten. Bei einer Abschlussveranstaltung präsentierten die Kids die erlernten Tänze den anwesenden Eltern und Verwandten. In Zukunft wird der Kindervolkstanzkurs alle zwei Wochen stattfinden.

 

Fest schaukeln und g’sung bleim! – Landjugend Aschach an der Steyr (Bezirk Steyr-Land)

Ein Kindergarten ohne Schaukel ist für Eva Kranawetter und Cornelia Greil so wie ein Wald ohne Bäume. Die zwei Mädls bauten im Zuge des Projekts mit ihrer Landjugend eine neue Schaukel für den Kindergarten. Im Rahmen eines großen Familienfests mit Kinderprogramm wurde die Schaukel offiziell an den Kindergarten übergeben.

Nimm de Löffeln in de Händ, koch frisch & regional – Landjugend Fornach (Bezirk Vöcklabruck)

Victoria Maier war es ein Anliegen, dass traditionelle Gerichte nicht in Vergessenheit geraten. Aus diesem Grund erstellte sie mit ihrem Projektteam der Landjugend Fornach ein Kochbuch mit zahlreichen altbekannten Rezepten. Gemeinsam mit über 30 Landjugendmitgliedern wurde auch ein Kochabend veranstaltet, bei welchem viele Rezepte gleich ausprobiert wurden.

 

Weihnachtskrippe Hartkirchen – Landjugend Hartkirchen (Bezirk Eferding)

Eine lebensechte Weihnachtskrippe wird ab jetzt in der Adventszeit den Ortsplatz in Hartkirchen schmücken. Zu verdanken ist dies dem JUMP-Projekt der Landjugend-Leiterin Melanie Heizinger. Gemeinsam mit ihrer Ortsgruppe designte und baute sie die Krippe. Ende November darf eine Krippenweihung natürlich nicht fehlen.

 

Die Bienen und Wir – Landjugend Laakirchen-Roitham (Bezirk Gmunden)

Patricia Mayer und Sebastian Brunner machten die Biene zum zentralen Thema ihres Projekts. Die Landjugend Laakirchen-Roitham legte einen 6 Kilometer langen Bienenlehrpfad mit insgesamt 7 Stationen an. Die Stationen beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Biene und allem, was dazu gehört. Eröffnet wurde der Pfad im Zuge eines Wandertags am 19. Mai, bei dem natürlich regionale Schmankerl und die Einbindung des Imkervereins nicht fehlen durften.

 

Jung & Alt zurück zur Bienenkultur – Landjugend Neukirchen/Enknach (Bezirk Braunau)

Fabian Beinhundner und Hannes Leimer griffen in ihrem Projekt das brandaktuelle Thema Biene auf und leisteten großartige Aufklärungsarbeit. Gemeinsam mit ihrer Landjugend pflanzten sie nicht nur eine Bienenweide an, die bauten auch einen Schaukasten über die kleinen Nützlinge, welcher am Gemeindeplatz aufgestellt wurde und veranstalteten einen Vortragsabend gemeinsam mit dem Bienenzentrum OÖ. Zudem besuchten sie Kindergartengruppen, Volksschulklassen und Klassen der Neuen Mittelschule und brachten den Kindern in Form von Workshops wissenswertes über die Biene näher.

 

Baumlehrpfad fia jung & oid – Landjugend Oberwang (Bezirk Vöcklabruck)

Die Landjugend Oberwang hat unter Leitung von Alexander Soriat den Themenweg des Vereins „Lebensroas“ um eine Station erweitert. Die fleißigen Jugendlichen legten einen Pfad auf einem Hang an, setzten Dutzende Bäume und erstellten Beschreibungstafeln zu den 14 verschiedenen Baumsorten. Für einen Kinderwandertag arbeitete die Landjugend zudem die unterschiedlichsten Stationen zum Thema Wald und Baum aus und auch der Lehrpfad wurde beim Wandertag eröffnet.

 

 

2 Orte, 1 Ziel – Gemeinsam fit in die Zukunft – Landjugend Sierning-Schiedlberg (Bezirk Steyr-Land)

In Sierning und Schiedlberg wurden zwei Pausenplätze für Sportler mit selbstgebauten Sitzbänken errichtet. Die örtliche Landjugend stattete den einen Platz mit einem Trinkwasserbrunnen aus und pflanzte beim anderem einen schattenspendenden Apfelbaum. Eröffnet wurden die Plätze im Zuge eines durch eine Fitnesstrainerin geleiteten Workouts mit anschließender regionaler Jause. Johanna Hütmeyer und Lisa Viehaus leiteten das Projekt.

 

Setz an Bam‘ damit unsa Zukunft Früchte trogt – Landjugend St. Marienkirchen (Bezirk Schärding)

Rund um Äpfel und Birnen drehte sich das Projekt von Christina Endmayer. Der Start erfolgte im März mit einer Obstbaum-Schulung, weiter ging es mit dem Pflanzen alter Obstbäume in den Gärten der Landjugend-Mitglieder. Auch ein Kochkurs zum Thema „Obstküche“ wurde durchgeführt, ein Kochbuch erstellt und natürlich darf auch das Sammeln von Obst und Pressen von Most und Apfelsaft nicht fehlen. Den Abschluss bildet eine Führung mit anschließender Verkostung bei Niedermayer-Säfte.

 

SINNESwerkstatt Landwirtschaft – Landjugend Vorderstoder (Bezirk Kirchdorf)

Schulkindern die heimische Landwirtschaft näher zu bringen war das Ziel, was sich Manuela Schoisswohl aus Vorderstoder im Zuge ihres JUMP-Projekts zur Aufgabe machte. Die Landjugendgruppe arbeitete einen Stationenbetrieb zu Themen wie „Schwein gehabt?“, „Vom Korn zum Brot“ oder „Wald & Wirtschaft“ aus und organisierten eine Bauernhofbesichtigung. Die Stationen stehen nun als Unterrichtsmaterial für nachfolgende Klassen zur Verfügung.

Bildbeschreibungen

Bild 1:            

Manuela Schoisswohl aus Vorderstoder überzeugte die Jury mit ihrem Projekt SINNESwerkstatt Landwirtschaft.

Bild 2:           

Durch die Ausbildung JUMP entstand eine Weihnachtskrippe für den Hartkirchner Ortsplatz.

Bild 3:           

Viel Herzblut steckten Fabian und Johannes aus Neukirchen an der Enknach nicht nur in das Projekt selbst, sondern auch in ihre Abschlusspräsentation.

Bild 4:        

Ein Jahr mit Äpfel und Birnen – von der richtigen Baumpflege, bis zur Verwertung des Obstes in der Küche lernten die Mitglieder der LJ St. Marienkirchen bei Schärding alles rund um das heimische Obst.

 

Die Bilder werden honorarfrei zum Abdruck zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Information


Landjugend OÖ – Die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum

„Wir gestalten unser Lebensumfeld aktiv mit!“ – Diesen Leitgedanken verfolgen über 22.000 Jugendliche, die in 218 LJ-Gruppen in ganz Oberösterreich tätig sind. Damit ist die Landjugend die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum.

Die Landjugendgruppen gestalten ein umfangreiches Programm, das von Weiterbildung über Sport- und Freizeitangebote, Persönlichkeitsentwicklung, agrarischen Themen bis zum aktiven Mitarbeiten im Kultur- und Gemeinschaftsgeschehen in den Gemeinden reicht.

In unserem täglichen Handeln legen wir großen Wert auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.

 

 

 

Für weitere Fragen steht gerne zur Verfügung:

Julia Breitwieser

Auf der Gugl 3, 4021 Linz

050/6902-1265, Fax DW 91265

julia.breitwieser@ooe.landjugend.at; www.ooelandjugend.at

 

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.