LJ Bogen

17.09.2018 Oberösterreichisches Wertungstanzen 2018

Oberösterreichisches Wertungstanzen 2018

Ausgezeichnete Ergebnisse für Oberösterreichs VolkstänzerInnen

Am 15. September 2018 war Windhaag bei Freistadt, im Zuge des „Fest der Volkskultur“, Treffpunkt für Oberösterreichs VolkstänzerInnen. 8 Volkstanzgruppen stellten ihr Können beim Wertungstanzen der Landjugend Oberösterreich unter Beweis und kämpften um die begehrten Abzeichen in den Kategorien Bronze, Silber und Gold.


Die Volkstanzgruppe Alberndorf tanzte sich erneut zum Tagessieg

Mit Mühlradl, Kreuzpolka, Eidenberger Landler und spürbarer Begeisterung tanzte sich die Volkstanzgruppe Alberndorf in die Herzen der Jury. Die aus 30 VolkstänzerInnen bestehende Gruppe holte sich neben dem Volkstanzabzeichen in Gold auch zum dritten Mal in Folge den Tagessieg. Mit modernem Volkstanz zum Lied „Glick“ der Poxrucker Sisters, sicherte sich die Tanzgruppe Sandl das goldene Abzeichen und Jubel vom Publikum. Besonders stolz können auch die Münzbacher Mädls und Burschen sein. Als jüngste Volkstanzgruppe konnten sie das Volkstanzabzeichen in Silber mit nach Hause nehmen.


Hier die Ergebnisse im Überblick:

Volkstanzabzeichen in Gold

  • Volkstanzgruppe Alberndorf

  • Volkstanzgruppe Altenberg

  • Tanzgruppe Sandl

  • Volkstanzgruppe Reichenau

  • Landjugend Volkstanzgruppe Steinhaus

     

    Volkstanzabzeichen in Silber

  • Volkstanzgruppe der Landjugend Gaflenz

  • Volkstanzgruppe Münzbach

anspruchsvolle Darbietungen erfordern Disziplin

Das hohe Niveau, das die Tänzerinnen und Tänzer beim Wertungstanzen zeigen, erfordert viel Disziplin und Teamgeist. Jede Volkstanzgruppe gibt bei der Voranmeldung neben einem Kürtanz noch sieben weitere Tänze bekannt. Aus dieser Auswahl werden kurz vor dem Auftritt zwei Tänze gezogen und insgesamt 3 Tänze pro Gruppe aufgeführt. Faktoren wie Kleidung, Tanzhaltung, Harmonie, Ausdruck und Ausführung der Tanzschritte werden von der Fachjury streng beobachtet und bewertet. Neben diesen besonderen Leistungen steht aber vor allem die Freude am Tanzen im Vordergrund.


Die Landjugend ist aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum

 

Wenn sie gerade nicht Marathon laufen, dann setzen die Landjugendlichen Projekte in ihren Gemeinden um, bilden sich weiter, messen sich bei Wettbewerben oder stellen Maibäume auf.

 

„Weil Landjugend viel mehr bedeutet als Feste organisieren!“- diesen Leitgedanken verfolgen über 22.000 Jugendliche, die in 220 LJ-Gruppen in ganz Oberösterreich tätig sind. In diesem täglichen Handeln legen die Landjugendgruppen großen Wert auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.

 

Bildtext Foto 1:

Die Volkstanzgruppe Alberndorf tanzte sich zu Gold & Tagessieg

 

Bildtext Foto 2:

Hohes Niveau zeigte auch die Volkstanzgruppe Ternberg beim Kronentanz

 

Bildtext Foto 3:

Volkstanzgruppe Münzbach mit ihrer Spielfrau in Action

 

Bildtext Foto 4:

Die Freude am Volkstanzen steht im Vordergrund

 

Bildquelle:

Landjugend Oberösterreich

(Abdruck honorarfrei)

Für weitere Fragen steht gerne zur Verfügung:

 

Helene Zauner

Auf der Gugl 3, 4021 Linz

050/6902-1262

helene.zauner(at)lk-ooe.at

www.ooelandjugend.at

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.