LJ Bogen

Freistadt - Stadt.Land.Genuss

Neben vielen Lebensmittelskandalen in den letzten Jahren, ergibt sich auch ein Problem durch das Angebot, das in jedem Supermarkt aus Sicht der Käufer täglich verfügbar sein muss. Dadurch landen im Winter Paprika und Tomaten aus Spanien oder Chile in unseren Regalen. Die Qualität entspricht sicherlich den Standards, die sich die Handelsketten auferlegen, jedoch sollte man sich in Zeiten des Klimawandels schon überlegen, ob lange Transportwege für den ganzjährigen Genuss von saisonalen Produkten gerechtfertigt sind.

 

Dieser Problematik nahm sich die Landjugend Bezirk Freistadt im Jahr 2014 an, mit Aktionen die ein Gespür dafür schaffen sollen, dass man die beste Qualität - zu vernünftigen Preisen - auch beim Bauern ums Eck bekommen kann. Gerade im Winter muss man trotzdem nicht auf Obst und Gemüse verzichten, denn die Landjugend zeigte auf, dass man vieles im Keller lagern kann und so auch hier auf heimische gute Produkte zurückgreifen kann.

 

Im Rahmen des Projektes wurden im Bezirk mehrere Kochkurse und Exkursionen zu regionalen Produzenten durchgeführt. Beim Genussmarkt Freistadt gestaltet die Landjugend einen eigenen Stand und wurde von freien Radio Freistadt zum Thema Lebensmittelkennzeichnung interviewt, zu dem sie zuvor einen Vortrag organisierte.

Beim Mühlviertler Herbstfest wurde beim LJ-Stand das eigens zusammengestellte LJ-Kochbuch des Bezirkes präsentiert, welches regionale und saisonale Rezepte enthält. Einen runden Abschluss fand das Projekt im Mühlviertler Genussball, der von der Landjugend veranstaltet wurde.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.