LJ Bogen

06.06.2017 Favoritensieger beim Landesforstwettbewerb

Landesforstwettbewerb

Am Sonntag bewiesen die Teilnehmer des Landesentscheides Forstwirtschaft in Adlwang Geschick und Genauigkeit im Umgang mit Axt und Motorsäge.

 

Knapp 100 Starter stellten sich dem Wettkampf und somit 9 anspruchsvollen Stationen

  • Kettenwechsel

  • Kombinationsschnitt

  • Präzisionsschnitt

  • Fallkerb und Fällschnitt

  • Durchhacken

  • Blochrollen

  • Geschicklichkeitsschneiden

  • Fachtheorie

     

    Finalwettbewerb

  • Entasten

Ab 10:30 Uhr beherrschten die Klänge der Motorsägen die Gegend und die Starter kämpften bis in den späten Nachmittag hinein um jeden Punkt. Nachdem alle Teilnehmer acht der neun Stationen bewältigten, traten gegen 17:30 Uhr die neun besten in der Kategorie Landjugend und Gäste im „Entasten“ nochmals gegeneinander an. Am Ende dieses anstrengenden Tages wurden die Sieger in den einzelnen Klassen und Disziplinen im Festzelt geehrt und bejubelt.

 

 

In der Landjugend-Wertung wird das Feld von Peter Strassmair aus Thalheim bei Wels angeführt, dicht gefolgt von Stefan Achathaler aus Adlwang und Georg Strauß aus Neukirchen bei Lambach.

 

 

Bei den Damen konnte sich Margit Hohenbichler aus dem Bezirk Kirchdorf auf den hervorragenden ersten Platz freuen. Isabella Pauleder aus Urfahr-Umgebung auf dem zweiten Rang und Elisabeth Kraus aus Wels-Land auf dem dritten Platz freuten sich über ihre tollen Leistungen.

 

 

 Die oberösterreichischen Bedingungen dürften auch Hannes Herzog aus Niederösterreich liegen. Er siegte vor Benjamin Greber aus Vorarlberg und Stefan Weisbacher aus Tirol in der Gästeklasse.

Ergebnis Landjugendwertung
1. Platz: Peter Strassmair (WE)
2. Platz: Stefan Achathaler (SE)
3. Platz: Georg Strauß (WL)

Ergebnis Damenwertung

  1. Platz: Margit Hohenbichler (KI)

  2. Platz: Isabella Pauleder (UU)

  3. Platz: Elisabeth Kraus (WL)

Sieger Mannschaftswertung
Bezirk Steyr - Land

Ergebnis Gästeklasse
1. Platz: Hannes Herzog (Niederösterreich)
2. Platz: Benjamin Greber (Vorarlberg)
3. Platz: Stefan Weisbacher (Tirol)

Bildbeschreibungen:

Bild_1 (Landessieger) v.l.n.r.: Landesleiter David Greifeneder, Labg. Regina Aspalter, Landessieger Peter Strassmair, Landwirtschaftskammerdirektor Fritz Pernkopf, Landesleiterin Eva-Maria Mayböck

Bild_2: (Landessiegerin) v.l.n.r.: Landesleiter David Greifeneder, Geschäftsführer Silvanus Markus Angerer, Labg. Regina Aspalter, Landessiegerin Margit Hohenbichler, LK-Rat Bertold Huemer, Landesleiterin Eva-Maria Mayböck

Bild_3: Sieger Gästeklasse v.l.n.r.: Landesleiter David Greifeneder, Bgm. Karl Mayr, Sieger Hannes Herzog, Labg. Michael Gruber, LK-Rat Bertold Huemer, Landesleiterin Eva-Maria Mayböck

Bild_4: Beim Präzisionsschnitt kommt es vor allem auf viel Fingerspitzengefühl drauf an. Auch bei den Damen wurde gesägt und gehackt.

 

Alle Fotos finden Sie in Originalgröße auf der Homepage der Landjugend OÖ/Presse

Sieger Disziplienen

Präzisionsschnitt: Jonas Koller (LJ Esternberg/SD)

Kombinationsschnitt: Martin Mühlleitner (LJ Gaspoltshofen/GR)

Blochrollen: Florian Mair (LJ Schardenberg/SD)

Durchhacken: Florian Holzleithner (LJ Kirchham/GM)

Kettenwechsel: Jonas Koller (LJ Esternberg /SD)

Geschicklichkeitsschneiden: Florian Mair (LJ Schardenberg/SD)

Entasten: Stefan Achathaler (LJ Adlwag/SE)

Fallkerb- Fällschnitt: Peter Strassmair (LJ Thalheim/WL)

Theorieteil: Robert Karl-Astegger (LJ Fornach/VB)

 

Bildautor: Landjugend OÖ

Abdruck honorarfrei

 

 

Allgemeine Information

Landjugend OÖ – Die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum

„Wir gestalten unser Lebensumfeld aktiv mit!“ – Diesen Leitgedanken verfolgen über 22.000 Jugendliche, die in 218 LJ-Gruppen in ganz Oberösterreich tätig sind. Damit ist die Landjugend die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum.

Die Landjugendgruppen gestalten ein umfangreiches Programm, das von Weiterbildung über Sport- und Freizeitangebote, Persönlichkeitsentwicklung, agrarischen Themen bis zum aktiven Mitarbeiten im Kultur- und Gemeinschaftsgeschehen in den Gemeinden reicht.

In unserem täglichen Handeln legen wir großen Wert auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.

 

 

 

 

 

Für weitere Fragen steht gerne zur Verfügung:

Melanie Gsöllhofer

Auf der Gugl 3, 4021 Linz

050/6902-1266, Fax DW 91266

Melanie.Gsoellhofer(at)lk-ooe.at; www.ooelandjugend.at

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.