LJ Bogen

19.04.2017 Landjugend widmet sich der Regionalität

Dorfverstand - bewusst regional

 

Dorfverstand – bewusst regional:

Landjugend widmet sich der Regionalität

 

Mit „Dorfverstand“, dem Jahresthema 2017, stellt die Landjugend Oberösterreich vielfältige, „bewusst regionale“ Aktionen in den Mittelpunkt, um für das Einzigartige in den Regionen zu sensibilisieren und die regionale Wirtschaft zu stärken.

 

Landjugendliche sind „Ready for Dorfverstand“

Das Jahresthema „Dorfverstand – bewusst regional“, ist schon vielerorts in den Köpfen verankert und bereit für die Umsetzung in den Landjugendgruppen. Über 100 Landjugendliche holten sich bei der Infoveranstaltung „Ready for Dorfverstand“ besonderen Input von regionalen Start Ups. Themen wie landwirtschaftlicher Geschäftssinn, Digitalisierung in der Vereinsarbeit, sowie der richtige Einsatz des Dorfverstandes wurden am 18. April 2017 im Keine Sorgen Atrium der Oberösterreichischen Versicherung in Linz behandelt.

 

Camping Hendl, Bio Strohalme, Die App des Jahres 2016

„Mit extrem viel Dorfverstand, Kreativität und Marketing zur Geschäftsidee“, so definierte

Mag. Dr. Gerold Weisz den Erfolg dieser drei Geschäftsmodelle. „Hinter jeder Idee steckt eine Geschichte“, so Weisz. Der erfolgreiche Start Up Choach hat bereits zahlreiche GründerInnen (u. a. Runtastic und Vereinsplaner) unterstützt und berichtete den über 100 Landjugendlichen von seinen Erfahrungen und den Veränderungen am regionalen Markt. Mathias Maier, langjähriges Landjugendmitglied und Entwickler der App „Vereinsplaner“, beantwortete Fragen rund um die Benützung der mittlerweile 60 Vereine umfassenden App. Mit dem Erfolgskonzept „PumpalG‘sund“ setzte Michael Madlmayer neue Maßstäbe in der Direktvermarktung und begeisterte die „Ready for Dorfverstand“-BesucherInnen mit seinen „Camping Hendln“. Der Bio Landwirt und Produzent von Bio Strohalmen Daniel Auinger, machte sein Hobby zum Beruf und zeigt auf, was mit Dorfverstand erreichbar ist.

 

Der „RegioPass“ für ein Landjugendprogramm mit Dorfverstand

Mit viel Motivation und durch Denkanstoß der Referenten, geht es jetzt an die weitere Umsetzung des Jahresthemas. Bezirks- und Ortsgruppen der Landjugend Oberösterreich können aus einem Katalog an Vorschlägen, dem sogenannten „RegioPass“, wählen um ihr Landjugend-Jahresprogramm mit Dorfverstand aufzupeppen. Der „RegioPass“ beinhaltet unter anderem die Organisation von Betriebsbesichtigungen und regionalen Jausen, der österreichweiten Verteilaktion „Daheim kauf ich ein-Tour“, Tat. Ort Jugend Projekten, sowie weiteren Möglichkeiten aktiv zu werden.

 

Ein September im Zeichen des Dorfverstandes

Im Zeichen des Dorfverstandes steht auch der 9. September 2017. An diesem besonderen Tag werden wir gemeinsam mit Landjugendgruppen aus ganz Oberösterreich, auf der Rieder Messe, den Abschluss des Jahresthemas feiern. Im Zuge dieser großen Abschlussaktion findet die Verleihung der „Dorfverstand“-Erinnerungstafeln statt.

 

Projektarbeit als wichtiger Teil des Landjugend-Programms

Als jährlicher Fixpunkt hat sich das oberösterreichweite Jahresthema bei den Bezirks- und Ortsgruppen etabliert. Die Landjugendgruppen setzten neue Akzente in der Landjugendarbeit und nehmen jedes Jahr mit zahlreichen Projekten und Aktionen am Schwerpunktthema teil. Unter dem Titel „Tat.Ort Jugend“, setzten Landjugendgruppen österreichweit zahlreiche Projekte in ihren Gemeinden und Regionen um. Ziel dabei ist, die Gemeinde aktiv mitzugestalten und dabei den Jugendlichen eine Bühne zu bieten, um das positive Image der ländlichen Jugend in der Bevölkerung zu festigen. Nähere Infos und alle Projekte sind unter www.ooelandjugend.at und www.tatortjugend.at zu finden.

 

Allgemeine Information

Landjugend OÖ – Die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum

„Wir gestalten unser Lebensumfeld aktiv mit!“ – Diesen Leitgedanken verfolgen über 22.000 Jugendliche, die in 218 LJ-Gruppen in ganz Oberösterreich tätig sind.

 

Damit ist die Landjugend die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum. Die Landjugendgruppen gestalten ein umfangreiches Programm, das von Weiterbildung über Sport- und Freizeitangebote, Persönlichkeitsentwicklung, agrarischen Themen bis zum aktiven Mitarbeiten im Kultur- und Gemeinschaftsgeschehen in den Gemeinden reicht.

In unserem täglichen Handeln legen wir großen Wert auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.

 

Bildtext Foto 1: Infoveranstaltung “Ready for Dorfverstand”

 

Bildtext Foto 2: Logo “Dorfverstand – bewusst regional”

 

Bildtext: Foto 3: Projektarbeit als wichtiger Teil des Landjugendprogramms

 

Bildquelle:

Landjugend Oberösterreich – zum honorarfreien Abdruck

 

 

 

Für weitere Fragen steht gerne zur Verfügung:

Helene Zauner

Auf der Gugl 3, 4021 Linz

050/6902-1262, Fax DW 91262

helene.zauner(at)lk-ooe.at; www.ooelandjugend.at

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.